video

Werk ohne Autor

Deutschland/Italien 2018
189 Minuten
Buch und Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Darsteller: Oliver Masucci, Sebastian Koch, Tom Schilling, Lars Eidinger, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Hanno Koffler, Jörg Schüttauf, Ben Becker
FSK: ab 12

Auch nach der Flucht in die BRD lassen dem jungen Künstler Kurt Barnert seine Kindheits- und Jugenderlebnisse aus NS- und SED-Zeit keine Ruhe. Dann trifft er mit der Studentin Ellie die Liebe seines Lebens. Sein 2006 veröffentlichter Kinoerstling „Das Leben der Anderen“ bescherte dem Autor und Filmemacher Florian Henckel von Donnersmarck viel Lob und einen Oscar für den Besten fremdsprachigen Film. Anhand des Künstler- und Geschichtsdramas „Werk ohne Autor“ schuf er eine Art Nachfolger im Geiste zum Debüt. Erklärtermaßen keine Filmbiografie soll "Werk ohne Autor" sein. Doch die Parallelen zu Gerhard Richter sind auffallend. Das wie ein Uhrwerk getaktete Skript und das Ensemble um Tom Schilling („Oh Boy“), Paula Beer („Frantz“), Sebastian Koch („Nebel im August“) sowie Saskia Rosendahl tragen dabei zum Gelingen des Epos bei.

 

In unserem Kino am:

17.11. um 12:30 Uhr Reservieren
18.11. um 13:30 Uhr Reservieren
24.11. um 16:45 Uhr Reservieren
25.11. um 15:30 Uhr Reservieren

Anmeldung:

Nutzer: Kennwort: